Kontrollierter Dialog

Kurze Zusammenfassung der Übung

Die Gruppe bekommt einen inhaltlichen strittigen Geprächsimpuls (Naher Osten, Integration, Flüchtlinge, Gentrifizierung etc.) und die Trainer bestimmen Pärchen, die 5 oder 10 min (je nach Thema) miteinander darüber streiten können. Die spielregel ist folgende: Immer, wenn ein Partner/ eine Partnerin eine Position im 1:1-Gespräch formuliert, muss von der Partnerin/ dem Partner erst die Aussage in eigenen Worten wiederholt werden, bevor die jeweils eigene Antwort formuliert wird, die wiederum von der Partnern/ dem Partner in eigenen Worten wiederholt wird, bevor die nächste Antwort formuliert wird. Wenn die Wiederholung des Inhaltes dem Verurscher/ der Verursacherin nicht korrekt vorkommt, kann sie / er dies korrigieren, bevor das Gespräch weitergeht. Die Trainerin/ der Trainer geht zwischen den Pärchen umher und achtet auf die Einhaltung der Spielregeln. Im Anschluss werden die Erfahrungen plenar ausgewertet.

Ziel der Übung

Förederung der Empathie im Gespräch, Sichtbarmachung von Missverständnissen und verkürzter Wahrnehmung
Interview-Kultur etablieren

Erwartete Lernergebnisse

Sich gegenseitig zuzuhören und zu verstehen. Es soll ein Dialog entstehen, auch wenn die Leute verschiedene Hintergründe haben.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

Einen oder zwei grosse Räume, dies erleichtert die Diskussion.

Dauer der Übung

Einführung+ Dialog+ und Feedbackrunde dauern ca. 30 Minuten.

Ablauf der Übung

Teile die Teilnehmenden in 2er-Gruppen. Finde Themen für die Diskussion und biete verschiedene Diskussionsstandpunkte an. Lass die Gruppen diskutieren.

A startet mit dem Dialog, Person B wartet, bis Person A fertig gesprochen hat. Person B fasst zusammen, was Person A gesagt hat und startet danach mit Gegenargumenten. Person A fasst wiederum den Standpunkt von Person B zusammen und gibt Antwort. Der Dialog sollte ca. 10 Minuten dauern. Die Kursleitung besucht die Gruppen und gibt ein kurzes Feedback auf die Qualität des Zuhörens und der Zusammenfassungen. Danach werden im Plenum die Schwierigkeiten besprochen.

Tipps für Trainer

Die Übung eignet sich als Einführung für das Thema Interview. Es kann betont werden, wie wichtig dass es ist, dem Interviewpartner genau zuzuhören und als Dialog zu gestalten und nicht bloss den Fragekatalog abzuarbeiten.

Überprüfung des Lernerfolgs

Die Kursleitung beobachtet die Gruppen während der Diskussion und gibt ihnen ein direktes Feedback. Die Teilnehmenden berichten, welche Erfahrungen sie mit Zuhören und Zusammenfassen gemacht haben. Was haben sie gelernt?

Wann die Übung im Kursablauf passt

Als Einführung für einen Interview-Theorieblock.
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print