Mein Zimmer

Kurze Zusammenfassung der Übung

eine person beschreibt ihr/sein Wohnzimmer ohne Gesten und ohne Hilfsmittel. Die zweite Person versucht sich, ohne nachfragen, alle detaills des beschriebenen Zimmers zu merken, um es anschließend wiederum einer neuen (bis jetzt noch nicht im selben Raum befindlichen) Person zu beschreiben. Das heißt, alle anderen TeilnehmerInnen sind vorher gebeten worden, den raum zu verlassen und werden nach und nach hereingebeten. Jede weitere (Stille-Post-) Erzählung lebt von der genauigkeit des Erst-Erzählten, bzw. der genauigkeit/ Plastizität der Nacherzählung. Am Ende löst die Zimmer-inhabende Person auf, was sich verändert hat im Vergleich zum Original.

Ziel der Übung

bildhaftes Beschreiben ist eine der Essentials von Radio und genau das kann hier geübt werden.

Erwartete Lernergebnisse

Erfahrungen sammeln über abstarkte oder plastische Erzählweise. Assoziationen und persönlcihe Bezüge bekommen stärkere Bedeutung für das Radio-Sprechen als vermutet.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

2 Räume vonnöten

Dauer der Übung

20-50 min (je nach TN-Zahl)

Material

keine

Beschreibung

Basisübung Bildbeschreibung

Ablauf der Übung

Der Trainer notiert peinlich genau jede Veränderung und auch die möglichen Gründe dafür.

Tipps für Trainer

Auswertung anhand der eigenen Verlaufsnotizen ist essentiell.

Überprüfung des Lernerfolgs

Aufbauübungen können Bildbeschreibungen realer natur sein
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print