Moderationsstile

Kurze Zusammenfassung der Übung

Dies ist eine einfach Übung, welche den Teilnehmenden verschiedene Moderationsstile näher bringt. Es werden Hörbeispiele angehört und eigene Moderationen für verschiedene Arten von Sendungen geschrieben und gesprochen.

Ziel der Übung

Die Teilnehmenden können verschiedene Stile und Techniken der Moderation identifizieren und in Verbindung zu einem Radioprogramm setzten.

Erwartete Lernergebnisse

1. Die Teilnehmenden kennen die Bedeutung des Moderationsstils.
2. Sie kennen wichtige Grundregeln und Tipps für Moderationen
3. Sie können verschiedene Stile von Moderationen beschreiben und wissen, dass er je nach Sendung, variieren kann.
4. Sie Schreiben und sprechen Moderationen für verschiedene Sendungs-Typen.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

Kursraum, Studio/Aufnahmegerät, Abspielgerät, Stühle, Laptops und Schreibzeug.

Dauer der Übung

1 Stunde

Material

Aufnahmen von verschiedenen Moderationsstilen
Aufnahmegerät, Abspielgerät, zwei Briefumschläge: ein Briefumschlag mit verschiedenen Programm-Genres und ein Umschlag mit verschiednen Musik-Genres.

Ablauf der Übung

Die Teilnehmenden hören sich Hörbeispiele von Moderationsstilen an und versuchen, das Genre der Radiosendung zu identifizieren. Die Teilnehmenden diskutieren, die Sprache, das Tempo des Sprechens, den Informationsgehalt, etc. bei jedem Beispiel.

Einzeln oder in Zweiergruppen ziehen die Teilnehmenden eine Karte aus dem Briefumschlag mit Programm-Genres.

Alle Teilnehmenden sollen eine Moderation schreiben, welche dem gezogenen Genre entspricht.

Die Moderation wir der Gruppe vorgetragen und dann erklärt, warum sie entsprechende Sprache, Tempo, etc. gewählt haben.

Danach spielt die Kursleitung verschiedene Hörbeispiele von Moderationen von Musiksendungen ab. Diesmal ziehen die Teilnehmenden ein Kärtchen aus dem Umschlag mit verschiednen Musik-Genres und bereiten eine Moderation vor. Die anderen Teilnehmenden müssen erraten, welches Musik-Genre gewählt wurde. Es wird diskutiert, warum die Teilnehmenden ihre Moderation vorbereitet haben.

Maximale Anzahl der Teilnehmenden pro Trainer

10 Teilnehmende, (sind Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung oder Lernschwierigkeiten beteiligt, gilt 4:1).

Risiken und mögliche Abwandlungen der Übung

Menschen mit einer Sehbeeinträchtigung sollten ihren Laptop dabei haben, um den Moderationstext aufzuschreiben und zu lesen.

Variationen

Falls die Teilnehmenden Spass daran haben, können eigene neue Genres ausgewählt werden und neue Moderationen geschrieben werden. Die Aufnahmen können auch im Studio gemacht werden. So können die Teilnehmenden die Studiotechnik üben.

Überprüfung des Lernerfolgs

Haben die Teilnehmenden verstanden, warum sich Moderationsstile unterscheiden? Sind sie sich ihrem Sprachgebrauch (Wortwahl, Tempo, etc.) bewusst?

Wann die Übung im Kursablauf passt

Nach dem Input zur Interviewtechnik, Recherche und Programmplanung.
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print