Themenfindung mit Hilfe von Geräuschen

Kurze Zusammenfassung der Übung

Die Übung funktioniert als eine besondere Art des Brainstormings.
Es werden verschiedene Klänge und Geräusche abgespielt und assoziative Ideen dazu gesammelt.

Ziel der Übung

Ziel ist es, mit dieser Art der Themenfindung auf neue Ideen zu kommen. Ausserdem dient die Übung dazu, die Teilnehmenden auf die Wahrnehmung der akustischen Umwelt zu sensibilisieren.

Erwartete Lernergebnisse

Ein breites Spektrum an neuen Beitrags-Themen.

Notwendige Erfahrung und Fähigkeiten

Keine besonderen Kenntnisse.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

Ein geeignetes Soundarchiv. Die vorgespielten Klänge und Geräusche sollten nicht eindeutig identifizierbar sein, sondern Raum für Interpretationen und Assoziationen bieten.

Dauer der Übung

10-30 Minuten

Material

Ein Boxen/Stereoanlage und Flipchart oder Wandtafel um die Stichworte festzuhalten.

Ablauf der Übung

Die Teilnehmenden hören sich die Geräusche an und sammeln zusammen mit der Kursleitung assoziative Begriffe. Danach werden die Begriffe in Bezug auf mögliche Beitragsthemen diskutiert.

Maximale Anzahl der Teilnehmenden pro Trainer

max. 10

Risiken und mögliche Abwandlungen der Übung

Achtung, es ist nicht das Ziel, die Geräusche richtig zu erraten. Die Geräusche sollten daher nicht eindeutig sein, sondern Raum zur Interpretation bieten und als Inspiration dienen. So können neue Themen gefunden werden.

Variationen

Die Teilnehmenden können auch still und eigenständig ihre Assoziationen notieren, damit sie sich nicht gegenseitig beeinflussen.

Tipps für Trainer

Die Auswahl der Klänge und Geräusche ist sehr bedeutend. Auf der SMART Website finden Sie ein Beispiel für diese Übung. Es eignen sich auch künstlerische Soundcollagen.

Teilnehmende

Die Übung ist für alle Zielgruppen geeignet.

Überprüfung des Lernerfolgs

Nach dem gemeinsamen Anhören der Geräusche werden die Ideen diskutiert. Aus der Diskussion können wiederum weitere Themen entstehen.

Wann die Übung im Kursablauf passt

Die Hörsequenz kann beliebig lange abgespielt werden, je nach dem wie aufmerksam die Gruppe zuhören kann. Die Übung eignet sich dazu, wenn es um die Themenplanung einer Sendung geht.
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print