Was oder wer ist in der Box?

Kurze Zusammenfassung der Übung

Die Teilnehmenden müssen erraten, wer oder was sich in einer Box oder Schachtel befindet. Die Fragen können entweder alle geschlossen oder offen gestellt werden.

Ziel der Übung

Diese Aktivität kann als Eisbrecher oder als Übung für offene oder geschlossene Fragen, sowie W-Fragen benutzt werden.

Die Teilnehmenden sollen lernen, genau hinzuhören, bevor sie die nächste Frage stellen.

Erwartete Lernergebnisse

Es entsteht eine entspannte Atmosphäre, die Teilnehmenden werden locker. Sie verstehen die Unterschiede und Vorteile von offenen oder geschlossenen Fragen. Sie machen sich mit den W-Fragen als Recherchetechnik vertraut.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

Einen Raum. Das Spiel eignet sich auch, es draussen zu machen.

Dauer der Übung

Das Spiel dauert ca. 5 Minuten, mit dem theoretischen Input kann die Übung gut eine Stunde dauern.

Material

Eine Box/Schachtel und ein Objekt oder ein Stück Papier, auf welchem der Name einer berühmten Person steht.

Ablauf der Übung

Die Kursleitung erklärt das Spiel. In dieser Box befindet sich eine Person/ein Objekt, welches erraten werden muss. Die Teilnehmenden können die Box auch in die Hand nehmen und prüfen, wie schwer sie ist oder schütteln.

Man einigt sich darauf, ausschliesslich offene oder geschlossene Fragen zu stellen. Es wird diskutiert, wann offene und geschlossene Fragen für ein Interview sinnvoll sind.

Maximale Anzahl der Teilnehmenden pro Trainer

Eine Kursleitung reicht aus. Das Spiel macht allen Zielgruppen Spass.

Variationen

Man kann zwei Runden machen, einemal nur offene und einmal nur geschlossene Fragen stellen. Wann wurden wie viele Fragen gestellt? Welche Qualität hatten die Antworten bei offenen/geschlossenen Fragen.

Tipps für Trainer

Einfache Gegenstände und Personen auswählen. Besonders gut kommen Süssigkeiten in der Box an, welche dann als "Belohnung" gegessen werden können.

Überprüfung des Lernerfolgs

Damit die Teilnehmenden wirklich den Unterschied zwischen offenen und geschlossenen Fragen verstehen, können sie sich nochmals gegenseitig nur mit offenen/geschlossenen Fragen interviewen.

Wann die Übung im Kursablauf passt

Vor dem Thema Interview, Recherche oder jederzeit als Einstieg oder Eisbrecher.
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print