Was sind “Medien”?

Kurze Zusammenfassung der Übung

Die Teilnehmenden machen sich mit Medien, abseits den traditionellen Medien (TV, Radio, Zeitung, etc.) vertraut und reflektieren ihren Medienkonsum. Das Medien-Journal fördert die Medienkompetenzen der Teilnehmenden.

Ziel der Übung

Verschiedene Arten von Medien, abseits von traditionellen Medien (TV, Radio, Zeitung) zu identifizieren.

Erwartete Lernergebnisse

Das Bewusstsein für verschiedenste Medien, auch abseits der traditionellen Medien (TV, Radio, Zeitung) und das Bewusstsein für den eigenen Medienkonsum wird geschärft.

Technische Infrastruktur und Gerätschaften

Keine

Dauer der Übung

60 Minuten

Material

Flipchart, Marker, Papier (nicht für blinde Menschen)

Ablauf der Übung

Die Diskussion startet mit folgender Frage:
• Welche Medien habt ihr heute konsumiert? Wie lange? wem gehört das Medium? Wer bestimmt den Inhalt?
• Waren die Medien für alle zugänglich? (Alte Menschen, Kinder, Sprache/Jargon, etc., Kosten?)
• Was geschieht mit den Leuten, die keinen Zugang haben? Wie unterscheiden sich diese Medien von Gemeinschaftsmedien? Wer und wie werden diese Medien gemacht?
Welche Botschaft wird mitgeteilt? Wie sieht/hört sich das Medium an? Wie sollte es aussehen/klingen)

Die Teilnehmenden können in 2er Gruppen diskutieren. Je nach Gruppengrösse kann man auch von Anfang an im Plenum diskutieren.

Maximale Anzahl der Teilnehmenden pro Trainer

4 zu 1 , falls Personen mit einer Sehbehinderung oder Lernschwierigkeiten dabei sind.

Tipps für Trainer

Es empfiehlt sich, den Begriff Freie Medien zu definieren. Das Programm von Freie Radios wird von freiwilligen SendungsmacherInnen gestaltet. Freie Radios sind nicht profitorientiert. Zudem sollen die Unterschiede zwischen Freien Radios und lokalen kommerziellen Radiostationen klar werden.

Teilnehmende

Keine speziellen Anforderungen. Diese Übung ist für alle Zielgruppen geeignet.

Überprüfung des Lernerfolgs

Haben die Teilnehmenden alle Medien, inklusive Social Media, Werbung, etc. erkannt? Haben sie ihren Medienkonsum reflektiert? Wie beeinflussen Medien unseren Blick?

Wann die Übung im Kursablauf passt

Dies kann eine der ersten Übungen im Training sein. Die Kursleitung erfährt so auch etwas über die Konsumgewohnheiten und Interessen der Teilnehmenden.
FavoriteLoadingZu meiner Auswahl hinzufügen
image_pdfimage_print